Recht

Rechtskolumne: Befunderhebungsfehler und Mitverschulden eines Patienten

Das OLG Braunschweig hatte über ein Mitverschulden eines Patienten im Rahmen eines Befunderhebungsfehlers zu urteilen.

mehr lesen

Rechtskolumne: Druckgeschwür im Krankenhaus: 8.000 € Schmerzensgeld

Das OLG Köln verurteilte die beklagte Klinik sowie die behandelnden Ärzte zur Zahlung eines Schmerzensgeldes an die Erben eines verstorbenen Patienten wegen des fehlerhaften Wundmanagements.

mehr lesen

Rechtskolumne: Krankenhaus als Facebook-Fanpage-Betreiber

Krankenhausträger betreiben regelmäßig im Rahmen ihres Marketing-Mixes eine eigene Fanpage auf Facebook.

mehr lesen

Rechtskolumne: Schockschaden nach ärztlicher Fehlbehandlung

Das BGH urteilte aktuell, dass die zum Schockschaden entwickelten Grundsätze auch auf fehlerhafte ärztliche Behandlungen anzuwenden sind.

mehr lesen

Rechtskolumne: Risikoaufklärung über Komplikationen einer Prothesen-Operation

Das BGH urteilte aktuell, dass Wahrscheinlichkeitsangaben im Rahmen der Selbstbestimmungsaufklärung vor einer ärztlichen Behandlung sich grundsätzlich nicht an den in Beipackzetteln für Medikamente verwendeten Häufigkeitsdefinitionen des Medical Dictionary for Regulatory Activities (MedDRA) zu orientieren haben.

mehr lesen

Rechtskolumne: Mietliegewagen und kein Ende!

Die Problematik um den Einsatz von sogenannten Mietliegewagen zur Beförderung von Patienten nimmt kein Ende.

mehr lesen

Rechtskolumne: Konzeptbewerbung eines Medizinischen Versorgungszentrums derzeit noch nicht berücksichtigungsfähig

Das BSG urteilte am 5. Mai 2019, dass bloße Konzeptbewerbungen im Nachbesetzungsverfahren innerhalb einer Auswahlentscheidung nicht berücksichtigungsfähig sind.

mehr lesen

Bundessozialgericht erklärt Honorarärzte für sozialversicherungspflichtig

Kassel. Beim Bundessozialgericht in Kassel standen heute gleich 11 Revisionsverfahren zu Honorarärzten, die in unterschiedlichen Konstellationen tätig waren, an.

mehr lesen

Rechtskolumne: Kein Anspruch auf Spitzenmedizin in Privatklinik

Gesetzlich versicherte Patienten haben grundsätzlich die Möglichkeit, sich im Falle der Nichterbringung einer Leistung durch die Krankenkasse, diese zunächst selbst zu beschaffen.

mehr lesen

Rechtskolumne: Erfassung von Arbeitszeit verpflichtend

In dem Rechtsstreit zwischen der Federación de Servicios de Comisiones Obreras (CCOO) und der Deutsche Bank SAE geht es um das Fehlen eines betriebsinternen Systems zur Erfassung der von den Arbeitnehmern dieses Unternehmens geleisteten täglichen Arbeitszeit.

mehr lesen