Personalia

Das St. Vinzenz-Hospital hat seit 01.01.2020 ein neues Führungsduo

Köln. Pit Zimmermann ist Geschäftsführer, Antonia Gans-Karcz zeichnet als Kaufmännische Direktorin verantwortlich.

Quelle: www.vinzenz-hospital.de


Der 35-jährige Pit Zimmermann  war bereits seit Juni 2015 als Kaufmännischer Direktor im St. Vinzenz-Hospital tätig,  kennt das Haus also sehr gut und ist hervorragend vernetzt. In den nächsten Jahren werden Zimmermann  besonders die Bauprojekte des Hauses beschäftigen, aber auch die strategische Ausrichtung des Hauses: „Wir haben die Chance, den Charme des alten Gebäudes zu erhalten und neue, moderne Bereiche hinzuzufügen. So entsteht fast ein Neubau“, so Zimmermann. „Im medizinischen Bereich wird mit zwei anstehenden  Chefarztwechseln aus Altersgründen in diesem und im nächsten Jahr auch einige Bewegung zu spüren sein.  Ich freue mich darauf, das St. Vinzenz-Hospital in eine spannende Zukunft zu führen.“

Dabei begleiten wird ihn Antonia Gans-Karcz als Kaufmännische Direktorin mit dem geschulten Blick für das  operative Tagesgeschäft und die kaufmännischen Abläufe im Haus. Die 35-Jährige ist bereits seit 2012 im  Krankenhausverbund der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria tätig. Zuletzt war sie als häuserübergreifende  Kaufmännische Direktorin im Klinikverbund in Wuppertal aktiv. 

Pit Zimmermann folgt als Geschäftsführer André Meiser nach, der nun die Geschäfte des Klinikverbundes in  der Region Wuppertal führt. Meiser hatte in den vergangenen Jahren seit 2012 das Nippeser  Veedelskrankenhaus als Geschäftsführer nachhaltig geprägt und weiter entwickelt. Unter seiner Führung  positionierte sich das St. Vinzenz-Hospital als größter Gesundheitsversorger im Kölner Norden.

Quelle: www.vinzenz-hospital.de