Gesundheitspolitik

Rheinland-Pfalz fordert finanzielle Stärkung der Krankenhäuser

Mainz. Der Ministerrat folgte in der gestrigen Sitzung dem Vorschlag von Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, im Rahmen einer Bundesratsinitiative von der Bundesregierung eine nachhaltige Verbesserung der finanziellen Ausstattung der Akutkrankenhäuser zu fordern.

mehr lesen

AOK veröffentlicht "Mindestmengen-Transparenzkarte" mit aktuellen Fallzahlen

Berlin. Mit einer bundesweiten "Mindestmengen-Transparenzkarte" gibt die AOK erstmals einen Überblick über alle Kliniken, die im kommenden Jahr Mindestmengen-relevante Operationen mit besonders hohen Risiken für die Patienten durchführen dürfen.

mehr lesen

Qualitätskontrollen des MDK in Krankenhäusern

Berlin. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin weitere Regelungen zu Qualitätskontrollen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) in Krankenhäusern getroffen, dessen Bezeichnung ab dem 1. Januar 2020, vorbehaltlich des Inkrafttretens des MDK-?Reformgesetzes, Medizinischer Dienst (MD) lautet.

mehr lesen

Ist die stationäre Versorgung in M-V noch zukunftssicher?

Sellin. Klinik-Führungskräfte stellen diese Kernfrage bei den 27. Rügener Krankenhaustagen.

mehr lesen

Krankenhäuser warten auf angekündigte Verbesserungen

München. Die Bayerische Krankenhausgesellschaft (BKG) kritisiert ein mangelndes Verständnis für die Krankenhäuser sowie eine fahrlässige Vereinfachung in der Diskussion um die aktuellen Probleme in der Krankenhausversorgung.

mehr lesen

DKG zu anstehenden gesundheitspolitischen Reformen

Berlin. Die DKG sieht dringenden gesetzlichen Handlungsbedarf hinsichtlich der Ausgliederung der Pflegekosten, der MDK-Reform und der Notfallversorgung.

mehr lesen

Erster Welttag der Patientensicherheit

Berlin. Der VKD fordert anlässlich des ersten Welttags der Patientensicherheit Veränderungen der Kliniklandschaft mit Blick auf die Patientensicherheit zu gestalten.

mehr lesen

Gemeinsamer Sicherstellungsauftrag für die Notfallversorgung

Wiesbaden. Diskussion zur Reform der ambulanten Notfallversorgung in Deutschland.

mehr lesen

Durch Vermittlung am Runden Tisch zwei Drittel der Klagen zurückgezogen

Mainz. Gut ein halbes Jahr nach der Gemeinsamen Erklärung von Krankenkassen und Krankenhäusern wurden mehr als zwei Drittel der rund 10.000 zusätzlichen Klageverfahren an den rheinland-pfälzischen Sozialgerichten zurückgezogen.

mehr lesen

Extreme Bürokratie ohne wirklichen Nutzen

Berlin. Zur Auswertung des 2. Quartals der durchschnittlichen Monatswerte bei den Pflegepersonaluntergrenzen (PPUG) hat sich der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum, geäußert.

mehr lesen