Gesundheitspolitik

Bundeseinheitliche Qualitätsanforderungen

Berlin. Besondere medizinische Leistungen, beispielsweise Tumorkonferenzen, können künftig auch für Patientinnen und Patienten anderer Krankenhäuser in allen Bundesländern an kompetenten Stellen der Spitzenmedizin angeboten und finanziert werden.

mehr lesen

Ärztliche Zweitmeinung zukünftig auch bei geplanter Schulterarthroskopie möglich

Berlin. Ein rechtlicher Anspruch auf eine unabhängige ärztliche Zweitmeinung besteht zukünftig auch bei geplanten arthroskopischen Eingriffen am Schultergelenk.

mehr lesen

Änderung des Landeskrankenhausgesetzes

Berlin. Der Senat hat auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, beschlossen, den Entwurf des Zweiten Gesetzes zur Änderung des Landeskrankenhausgesetzes beim Abgeordnetenhaus einzubringen.

mehr lesen

Rheinland-Pfalz an der Seite der Krankenhäuser im Land

Mainz. Die Sorgen der Krankenhäuser werden verstanden.

mehr lesen

Planungsrelevante Qualitätsindikatoren – Auswertungsergebnisse 2018 liegen vor

Berlin. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin den zweiten Bericht zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren veröffentlicht, der bereits im September den für die Krankenhausplanung zuständigen Behörden auf Landesebene zur Verfügung gestellt wurde.

mehr lesen

Rheinland-Pfalz fordert finanzielle Stärkung der Krankenhäuser

Mainz. Der Ministerrat folgte in der gestrigen Sitzung dem Vorschlag von Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, im Rahmen einer Bundesratsinitiative von der Bundesregierung eine nachhaltige Verbesserung der finanziellen Ausstattung der Akutkrankenhäuser zu fordern.

mehr lesen

AOK veröffentlicht "Mindestmengen-Transparenzkarte" mit aktuellen Fallzahlen

Berlin. Mit einer bundesweiten "Mindestmengen-Transparenzkarte" gibt die AOK erstmals einen Überblick über alle Kliniken, die im kommenden Jahr Mindestmengen-relevante Operationen mit besonders hohen Risiken für die Patienten durchführen dürfen.

mehr lesen

Qualitätskontrollen des MDK in Krankenhäusern

Berlin. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin weitere Regelungen zu Qualitätskontrollen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) in Krankenhäusern getroffen, dessen Bezeichnung ab dem 1. Januar 2020, vorbehaltlich des Inkrafttretens des MDK-?Reformgesetzes, Medizinischer Dienst (MD) lautet.

mehr lesen

Ist die stationäre Versorgung in M-V noch zukunftssicher?

Sellin. Klinik-Führungskräfte stellen diese Kernfrage bei den 27. Rügener Krankenhaustagen.

mehr lesen

Krankenhäuser warten auf angekündigte Verbesserungen

München. Die Bayerische Krankenhausgesellschaft (BKG) kritisiert ein mangelndes Verständnis für die Krankenhäuser sowie eine fahrlässige Vereinfachung in der Diskussion um die aktuellen Probleme in der Krankenhausversorgung.

mehr lesen