Neuer Vorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG bestellt

Weiden i. d. Opf. Dr. Thomas Egginger wird zum Vorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG bestellt.

Quelle: Prostock-studio - stock.adobe.com


Der Aufsichtsrat der Kliniken Nordoberpfalz AG hat in seiner Sitzung am 30.12.2019 folgendes beschlossen:

1. Der bisherige Ärztliche Direktor Dr. med Thomas Egginger wird mit sofortiger Wirkung zum Vorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG bestellt.

2. Sowohl für den kaufmännischen Bereich als auch für den medizinisch-strukturellen Bereich werden ihm insgesamt zwei „Generalbevollmächtigte“ untergeordnet. Diese beiden Positionen werden mit weitreichenden Befugnissen und Kompetenzen ausgestattet. Über die Besetzung dieser Positionen wird im weiterlaufenden Vergabeverfahren mit den verbliebenen Bietern verhandelt. Mit einer schnellen Besetzung ist aufgrund bislang geführter Sondierungen zeitnah zu rechnen.

Allgemeine Information:

Dem Votum des Aufsichtsrates ging ein „Ad Hoc – Verhandlungsverfahren“ mit drei Bietern voraus, welches der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 17.12.2019 beschlossen hatte. Der mit der Wertung und Erarbeitung eines Vergabevorschlags beauftragte Personal- und Finanzausschuss hat heute vor der Sitzung des Aufsichtsrates ebenfalls getagt und hat diesem einen entsprechenden, einstimmigen Vorschlag unterbreitet, dem der Aufsichtsrat dann auch gefolgt ist.

Der Aufsichtsrat dankt Herrn Dr. Egginger ganz ausdrücklich für seine Bereitschaft, in dieser für das Unternehmen entscheidenden Phase der Konsolidierung Verantwortung zu übernehmen. Diese Entscheidung in bewegten Zeiten so zu treffen, zeugt von großem Verantwortungsbewusstsein gegenüber dem Unternehmen, aber auch gegenüber dem Personal.

Die Träger der AG sowie der gesamte Aufsichtsrat bekräftigen einhellig, dass mit den nunmehr getroffenen Entscheidungen wieder Ruhe in das Unternehmen einkehren kann, denn neben der Finanzierung ist somit auch die Führung des Unternehmens bis auf Weiteres auf solide Beine gestellt.

Auf Trägerseite werden nun weitere Strukturmaßnahmen wie die Änderung der Aktionärsvereinbarung zügig in Angriff genommen. Diese heutige Entscheidung unterstreicht nochmals den unbedingten Willen, die Kliniken AG dauerhaft in kommunaler Hand und Trägerschaft zu behalten.

Quelle: www.kliniken-nordoberpfalz.ag