Klinikum Darmstadt schließt sich dem Clinotel Krankenhausverbund an

Darmstadt. Das Klinikum Darmstadt wird zum 1. Oktober Mitglied im Clinotel Krankenhausverbund. Zu dem Verbund mit Sitz in Köln gehören deutschlandweit inzwischen 70 Krankenhäuser.

Foto: Klinikum Darmstadt


„Unser Klinikum bleibt uneingeschränkt autonom, aber durch die Mitgliedschaft im Clinotel Krankenhausverbund genießen wir viele Vorteile. Durch Wissenstransfer und ein offenes Benchmarking bietet diese Gruppe ihren Mitgliedern die besten Chancen für eine kontinuierliche Steigerung von medizinischer Qualität und Patientensicherheit“ erläutert Clemens Maurer, Sprecher der Geschäftsführung, diesen wichtigen Schritt für das Klinikum Darmstadt.

Ein starker Verbund ohne Ketten Der Clinotel-Krankenhausverbund ist ein offener Verbund für innovative und wirtschaftlich gesunde Krankenhäuser in öffentlicher oder freigemeinnütziger Trägerschaft. Die Mitgliedshäuser profitieren dabei von vielen Vorteilen eines großen Konzerns, bleiben dabei jedoch rechtlich und organisatorisch vollkommen selbständig. Vorteile der Mitgliedschaft sind beispielsweise der Wissens- und Meinungsaustausch innerhalb der Fachexpertengruppen, Instrumente zur Qualitätsverbesserung, eine medizinische Wissensplattform sowie eine Vielzahl an Benchmarkanalysen, welche zur Steigerung der unternehmenseigenen Effektivität und Effizienz dienen.

Der Verbund ist gemeinnützig und unterstützt die Mitgliedshäuser ohne Gewinnerzielungsabsicht. In dem Verbund behält jedes Mitglied seine rechtliche und organisatorische Eigenständigkeit. Zusätzlich erhält jedes Krankenhaus einen Gebietsschutz, damit die Verbundidee „Von den Besten lernen. Zu den Besten gehören.“ auch umgesetzt werden kann. Denn die Mitglieder teilen ihre Kompetenzen und Erfahrungen transparent und völlig offen; eigenes Wissen wird weitergegeben und vom Wissen anderer profitiert.

In Hessen verfügt CLINOTEL nun über 13 Mitglieds-Krankenhäuser; dazu gehören die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg in Groß-Umstadt, die Frankfurter Krankenhäuser der Stiftung Heilig Geist (Nordwest Krankenhaus, Hospital zum Heiligen Geist), sowie das Bürgerhospital und das Clementine Kinderhospital, das GPR-Klinikum Rüsselsheim, die Lahn-Dill-Kliniken mit Krankenhäusern in Dillenburg, Wetzlar und Braunfels, das Stadtkrankenhaus Korbach, das Klinikum Bad Hersfeld, dasHerz-Kreislaufzentrum in Rotenburg sowie die Main-Kinzig-Kliniken Gelnhausen und Schlüchtern.

Quelle: Klinikum Darmstadt