Holger Kammann leitet die MEDICLIN Hedon Klinik ab dem 1. September

Lingen. Regionaldirektor übernimmt Verantwortung für Lingener Klinik.

Quelle: mediclin.newsroom.cision.com


Holger Kammann, Kaufmännischer Direktor der MEDICLIN Rose Klinik in Horn-Bad Meinberg, übernimmt zum 1. September auch die kaufmännische Leitung für die MEDICLIN Hedon Klinik in Lingen. Nachdem Ralf Winkhaus diese Position im April übernommen hatte, muss er die Stelle nun aus gesundheitlichen Gründen wieder abgeben. Bereits vor April hatte Kammann die Klinik kommissarisch geleitet. „Herr Kammann wird die Klinik langfristig übernehmen“, erklärt MEDICLIN-Vorstandsvorsitzender Volker Hippler. „Er kennt das Haus bereits sehr gut und hat mit Herrn Winkhaus vor Ort in den letzten Monaten eng zusammengearbeitet.“

 

Kammann ist seit August 2016 bei MEDICLIN und leitet seitdem die Rose Klinik. „Seit März dieses Jahres ist Herr Kammann außerdem kommissarisch als Regionaldirektor für alle MEDICLIN-Kliniken der Region Niedersachsen zuständig“, berichtet Hippler. „Diese Funktion wird er ab dem 1. September ebenfalls dauerhaft übernehmen.“ Als Regionaldirektor ist Kammann in die Abläufe der Kliniken seiner Region integriert und mitverantwortlich für die strategischen Aktivitäten vor Ort. „Darüber hinaus kennt er die Region Niedersachsen sehr gut und ist hervorragend im Gesundheitswesen vernetzt, auch überregional.“

 

In seiner Zeit bei MEDICLIN hat Kammann seit 2016 das Portfolio der MEDICLIN Rose Klinik bereits stark weiterentwickelt und um die Fachbereiche Geriatrie sowie Neurologie erweitert. Auch die Räumlichkeiten konnten nach dem Erwerb des angrenzenden Rose-Bades vergrößert werden und der komplette Therapiebereich wurde modernisiert und neu eingerichtet. „Auch in der Hedon Klinik wird sich in Zukunft einiges tun“, freut sich Kammann auf seine neue Aufgabe. „Ich bedanke mich für die Möglichkeit, auch diesen Standort weiterzuentwickeln und mich hier ebenso einzubringen.“

 

Die MEDICLIN Hedon Klinik feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. In den nächsten Jahren soll unmittelbar neben dem bestehenden Klinikgebäude eine neue Akutklinik für Neurologie, Neurologische Intensivmedizin und Neuro-Physiologie mit circa 70 Betten entstehen.

 

 

Quelle: mediclin.newsroom.cision.com