Endlich wird die Vergütung gerecht: Mehr Geld für Ärzte!


Es war ein äußerst zähes Hin und Her zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und den Krankenkassen.
Doch am Ende gibt es nun für die niedergelassenen Ärzte ab dem 1. Januar 2009 etwa 2,7 Milliarden Euro mehr Honorar.
Das Ergebnis war in etwa so erwartet worden, weil bereits im Frühsommer Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt den Ärzten diese Summe versprochen hatten. Da konnte die Kassenärztliche
Bundesvereinigung ja gar nicht anders, als in den Verhandlungen hart zu bleiben, bis es erreicht war. Ein niedrigeres Ergebnis hätten der Vereinigung die Ärzte um die Ohren gehauen.