Managementkongress am 10. November 2016 in Berlin

Personalmarketing in Gesundheitseinrichtungen

 

Wie soll der zukünftige Bedarf an Fachpersonal gedeckt werden? Diese Frage stellt heute viele Krankenhäuser vor eine große Herausforderung. Um dem drohenden und zum Teil schon akuten Mangel an Fachkräften entgegenzutreten, müssen Einrichtungen aus der Gesundheitswirtschaft an ihrer Attraktivität für das Fachpersonal arbeiten und hierzu Strategien für das Personalmarketing entwickeln. Verantwortlich für die Strategie sind dann nicht nur die Personalabteilungen, sondern auch das Management sowie das Marketing.

Der KU Managementkongress zum Thema „Personalmarketing“ zeigt Ihnen in interessanten Vorträgen und Diskussionen Lösungswege auf und gibt Tipps aus der Praxis anhand von Best Practice. Diskutieren Sie mit Experten aus der Branche, wenn am 10. November 2016 in Berlin der KU Managementkongress in die nächste Runde geht!

Im Anschluss an den Kongress werden auch dieses Jahr wieder die begehrten KU Awards verliehen.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail an s.wajantNO SPAM SPAN!@mg-oberfranken.de oder telefonisch unter 09221/949-413.

Programm

14:00 – 15:00 Uhr

Personalmarketing als strategischer Erfolgsfaktor – Herausforderungen, Methoden, Best Practices.

Prof. Dr. Andrea Braun von Reinersdorff
15:00 – 16:00 Uhr

Employer Branding: Erst der Inhalt, dann die Marke.

Joachim Prölß
16:00 – 16:30 Uhr

Kaffeepause

16:30 – 17:30 Uhr

Gutes Pflegepersonalmarketing kommt von innen.

Helmut Zeilfelder
17:30 – 18:30 Uhr

Arbeitgeber im Gesundheitswesen: Alles, nur kein gesunder Auftritt!

Christian Hagedorn
18:30 – 19:00 Uhr

Kleines Abendessen

19:00 – 21:00 Uhr

KU Award Verleihung

Referenten

Prof. Dr. Andrea Braun v. Reinersdorff, Wissenschaftliche Leitung GesundheitsCampus Osnabrück

 

"Viele Klinikmanager verwechseln Marketing mit Werbung, Kommunikation und Vertrieb. Diese kryptische Sicht auf die marktorientierte Unternehmensführung verkennt, dass Kliniken ihre Absatzleistungen in einem aggressiven Markt- und Wettbewerbsumfeld auf B2B- und B2C-Märkten mittels markanter Alleinstellungsmerkmale positionieren müssen."

 Joachim Prölß, Direktor für Patienten- und Pflegemanagement und Mitglied des Vorstands, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

 

"Das Thema Personalmarketing gewinnt rasant an Bedeutung. Wichtig ist eine systematische Herangehensweise und die Einbeziehung der Führungskräfte vor Ort. Wichtig ist auch das Lernen aus anderen Branchen."

Helmut Zeilfelder, Pflegerischer Geschäftsführer Klinikum Kassel / Zentralbereichsleiter Pflege- und Patientenservice in der Gesundheit Nordhessen Holding AG

 

"Es wird viel Zeit und Geld in die Entwicklung von Hochglanzbroschüren und Internetauftritten investiert. An erster Stelle sollten jedoch mitarbeiterorientierte Personalentwicklungsmaßnahmen/ - angebote stehen, die in sich einen Personalmarketingeffekt haben, weil dann die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Klinik werben."

 

Christian Hagedorn,  Geschäftsführer WESTPRESS – Agentur für Personalmarketing

 

"Ihre Kommunikationsmaßnahmen nützen Ihnen wenig, wenn diese beliebig und austauschbar sind. Wagen Sie im Sinne einer gelungenen Außendarstellung ruhig den Blick Richtung Mitbewerber und schauen Sie, welche typischen Attribute Ihres Unternehmens sich von deren differenzieren lassen."