Recht

Rechtskolumne: Behandlungsfehler bei Diagnosefehler und Diagnoseirrtum

Kürzlich hatte das OLG Hamm über einen Fall zu entscheiden, wonach eine nicht dislozierte Fraktur im Sprunggelenk des Klägers durch einen Assistenzarzt in den ersten Berufsjahren übersehen wurde.

mehr lesen

Rechtskolumne: Behandlungsfehler wegen Operationswerkzeug im Kniegelenk

In einem Arzthaftungsfall, welcher dem 5. Zivilsenat des OLG Oldenburg vorlag, bekam der klagende Patient 20.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen. Hintergrund des Falles war es, dass sich bei einer Knie-OP die Metallspitze des verwendeten Operationswerkzeuges (Trokar) löste und unerkannt im Gelenk verblieb.

mehr lesen

Rechtskolumne: Ruhen der Approbation bei Vorwurf des Abrechnungsbetruges

Das OVG NRW hat einem Arzt in einer Eilentscheidung gegen das Ruhen seiner Approbation Recht gegeben.

mehr lesen

Verordnung zur Festlegung von Pflegepersonaluntergrenzen in pflegesensitiven Krankenhausbereichen für das Jahr 2019

Berlin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Verordnung zur Festlegung von Pflegepersonaluntergrenzen in pflegesensitiven Bereichen (PpUGV) erlassen.

mehr lesen

Rechtskolumne: Vergütungsanspruch des Krankenhauses bei Arzt ohne Approbation

Über einen Zeitraum von mehr als sechs Jahren war ein Mann mit gefälschten Zeugnissen und Urkunden an einer Klinik in Nordrhein-Westfalen tätig. Er behauptete, Facharzt für Viszeralchirurgie zu sein.

mehr lesen

Rechtskolumne: Schmerzmedizin in der Krankenhausbedarfsplanung

Das OVG Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass es mit §§ 1, 6 LKG BE i.V.m. §§ 1, 6 KHG in Einklang steht, wenn sich die Ermittlung des landesweiten Bedarfs für die Versorgung der Bevölkerung mit Krankenhäusern in Berlin an der fachlichen Gliederung nach Fachgebieten der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer orientiert.

mehr lesen

Rechtskolumne: Befristung von Arbeitsverträgen mit Ärzten?

In der Praxis werden Arbeitsverträge regelmäßig zeitlich befristet. Oftmals ist die zeitliche Befristung auf das Erreichen der Regelrentenaltersgrenze abgestellt.

mehr lesen

Rechtskolumne: Nicht-ärztliche MVZ-Betreiber dürfen kein neues MVZ gründen

Im Fall wollte ein Apotheker, welcher ein Tumorzentrum-MVZ betreibt, ein weiteres MVZ über das bereits bestehende MVZ gründen.

mehr lesen

Rechtskolumne: Grundsätzlich keine Beschränkung der Einwilligung auf einen bestimmten Arzt

Der BGH urteilte, dass ein Patient die Einwilligung für einen operativen Eingriff grundsätzlich nicht auf die Person eines bestimmten Operateurs beschränken kann.

mehr lesen

Rechtskolumne: Krankenhaus trägt Kosten für Dolmetscher

Das SG Hamburg gab der Klage eines Gebärdensprachdolmetschers gegen ein Krankenhaus auf Vergütung der während der vollstationären Behandlung eines gehörlosen Versicherten erbrachten Dolmetscherdienste statt.

mehr lesen