Siemens Healthineers und Klinikum Braunschweig vereinbaren Technologiepartnerschaft

Das Klinikum Braunschweig und Siemens Healthineers beschreiten mit einer Technologiepartnerschaft Radiologie gemeinsam neue Wege bei der Bereitstellung von Medizintechnik.

Foto: digitalfotografien - Fotolia


Siemens Healthineers übernimmt künftig für das Klinikum – mit 1.499 Betten und 38 Kliniken und Instituten eines der größten Krankenhäuser in Norddeutschland – die gesamte Neu- und Ersatzbeschaffung, die Wartung und den Service der bildgebenden Systeme sowie für die Bereiche Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Hinzu kommen strategische und operative Beratungsleistungen. Ein entsprechender Vertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren und einer optionalen Verlängerung um weitere fünf Jahre wurde heute in Braunschweig unterzeichnet.

Die Vergabe des Auftrages zur herstellerübergreifenden Beschaffung von insgesamt rund 50 Neusystemen – Magnetresonanz- und Computertomographen, Angiographie-, Röntgen- sowie nuklearmedizinische und Strahlentherapie-Systeme – und zur Gerätebewirtschaftung im Rahmen dieser Technologiepartnerschaft sei nach einer europaweiten Ausschreibung in Form eines wettbewerblichen Dialogs mit einem vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb erfolgt, erläuterte Klinikum-Geschäftsführer Dr. Andreas Goepfert. Grundlegende Prämisse sei, dass durch dieses innovative ganzheitliche Partnerschaftsmodell – insbesondere bei der Beschaffung und Bewirtschaftung – auf Seiten des Klinikums Einspareffekte im Vergleich zu sukzessiven reaktiven Einzelausschreibungen erzielt werden.

So übernimmt der Technologiepartner Siemens Healthineers die Beschaffung und Installation, die Wartung, den Service und eine Innovationsgarantie (Updates und Upgrades) sowie eine Gewährleistung der Verfügbarkeit aller Geräte. Der langjährige Technologieplan berücksichtigt dabei die strategische Ausrichtung der Klinik, insbesondere den aktuellen Plan zur Konzentration des Klinikums auf zwei Standorte. Das Klinikum hat zudem mit einer Syngo.via-Enterprise-Lösung Zugriff auf alle Software-Applikationen von Siemens Healthineers und bleibt so auf dem neuesten Stand des digitalen Fortschritts.

Quelle: www.siemens.com