Sana Kliniken AG legt Geschäftsbericht 2013 vor


Ismaning. Im Geschäftsjahr 2013 konnte die Sana Kliniken AG ihren langjährigen Wachstumskurs erneut bestätigen. Das geht aus dem aktuellen Sana Geschäftsbericht hervor, der am 6.5.2014 veröffentlicht worden ist. Mit einem Konzernumsatz von 2.012,3 Millionen Euro wurde wie in den Vorjahren eine zweistellige prozentuale Steigerung erzielt. Zur positiven Entwicklung trug neben den Neuakquisitionen auch ein organisches Wachstum von 3,3 Prozent aus den Bestandskliniken bei. Seit 2000 beträgt die durchschnittliche Wachstumsrate 16,5 Prozent.

Die Übernahme von 90 Prozent der Anteile an der Klinikum Offenbach GmbH zum 1. August 2013 ist für den zukünftigen Erfolgsweg ein wichtiger Meilenstein. Mit dem hessischen Maximalversorger erweiterte sich die Marktpräsenz von Sana in einer weiteren Metropolregion in Deutschland. Zudem wurde mit der Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH zum 1. Januar 2013 ein Grund- und Regelversorger mit drei Standorten übernommen, der hervorragend in die bestehenden Versorgungsstrukturen im Großraum Ulm passt.

Der Geschäftsbericht 2013 steht ab sofort auf der Sana Homepage www.sana.de zum Download zur Verfügung.