Plant Apple den Kauf von Gesundheitszentren in den USA?

New York. Einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC zufolge hat Apple erwogen, den Betreiber mehrerer Gesundheitszentren in den USA aufzukaufen. Patienten können dort per App Arzttermine vereinbaren und etwa auch Rezepte nachbestellen.

Foto: Natee Meepian - Fotolia


Das Unternehmen habe in fortgeschrittenen Verhandlungen mit der Firma Crossover Health gestanden. Die Firma betreibt mehrere Gesundheitszentren in New York sowie der Bay Area – unter anderem auch für Mitarbeiter von Konzernen wie Apple und Facebook – und setzt auf eine App-basierte Abwicklung etwa für die Terminvereinbarung, Übermittlung von Testergebnissen und Nachbestellung von Rezepten.

Die Verhandlungen dauerten nach Informationen des Senders mehrere Monate an, seien letztlich aber nicht zum Abschluss gekommen. Apple sei auch an einen weiteren Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen herangetreten. Apples Health-Team erwäge bereits seit über einem Jahr den Einstieg in den Markt der medizinischen Grundversorgung, heißt es – ob der Konzern aber selbst Gesundheitszentren betreiben oder lediglich als Partner in Erscheinung treten will, sei noch unklar.

Quelle: www.heise.de