Neuer Pflegedirektor am Krankenaus Reinbek St. Adolf-Stift

Reinbek. Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift hat einen neuen Pflegedirektor.

Foto: Der 55-jährige Thomas Meyer ist neuer Pflegedirektor im Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift. Seit 2008 war er dort bereits in Leitungspositionen tätig. Quelle: Andrea Schulz-Colberg / Porträt: KH Reinbek


 Thomas Meyer, der im Haus seit 2008 bereits als OP-Manager und zuletzt als Klinikmanager tätig war, wurde vom Aufsichtsrat des Elisabeth Vinzenz Verbundes an die Spitze der Pflege gestellt. Meyer bildet zusammen mit dem Geschäftsführer und Kaufmännischen Direktor Björn Pestinger und dem Ärztlichen Direktor Prof. Dr. Stefan Jäckle die Krankenhausleitung des katholischen Krankenhauses, in dem jährlich über 18.500 Patienten stationär und rund 25.000 Patienten ambulant behandelt und mehr als 8.500 Operationen durchgeführt werden. Meyer ist der Nachfolger von Pflegedirektor Martin Klein, der am 12. Januar 2018 in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Thomas Meyer wurde 1962 in Hagen / Westfalen geboren und hat 1980 eine Ausbildung zum examinierten Krankenpfleger absolviert. Nach Abitur und berufsbegleitenden Studienjahren hat Thomas Meyer  viele Jahre auf Intensivstationen, in Anästhesieabteilungen und im OP gearbeitet, unter anderen in Düsseldorf, München, Regensburg und Lübeck. Zudem ist Meyer Fachkrankenpfleger, zertifizierter OP-Manager und systemischer Coach. Seit über 20 Jahren ist er in Leitungspositionen, unter anderem an der Uniklinik Schleswig-Holstein in Lübeck, am Lukaskrankenhaus in Neuss und seit 2008 am Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift. Dort übernahm er die Abteilungsleitung im Pflegedienst für OP, Anästhesie und Intensiv und war OP-Manager. In seine Amtszeit fiel der OP-Umbau samt Erweiterung auf 7 OP-Säle. Trotz der schwierigen baulichen und logistischen Situation mit einem Interims-OP im 3. OG und dem parallelen Operieren auf mehreren Etagen kam es nicht zum befürchteten Einbruch der OP-Zahlen, sondern die Zahl der Eingriffe konnte sogar noch gesteigert werden. Thomas Meyer wurde im Oktober 2016 zum Klinikmanager des Krankenhauses und Stellvertreter des Geschäftsführers berufen. In der neu geschaffenen Funktion war er für die Optimierung der Abläufe und Ressourcen zuständig, etwa für eine bessere Abstimmung von OP-Terminen, damit Patienten nicht unnötig warten oder OPs verschoben werden müssen.
Thomas Meyer wohnt in Scharbeutz an der Ostsee und hat zwei erwachsene Kinder.






Hintergrund
Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift wurde 1884 von Schwestern der Heiligen Elisabeth gegründet. Das 351-Betten-Haus liegt am Sachsenwald am östlichen Stadtrand von Hamburg und beschäftigt über 850 Mitarbeiter.  Das St. Adolf-Stift  gehört zum Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV) mit bundesweit zwölf Krankenhäusern mit mehr als 3.000 Klinikbetten, eine Pflegeeinrichtung und sieben Ausbildungsstätten. Für rund 8.000 Beschäftigte ist der EVV ein attraktiver Arbeitgeber, der eine moderne und kompetente medizinisch-pflegerische Versorgung mit der Tradition christlicher Nächstenliebe und gelebter Menschlichkeit verbindet. Mehr unter www.krankenhaus-reinbek.de und www.elisabeth-vinzenz.de