Neue Geschäftsführerin in der Asklepios Neurologische Klinik Falkenstein

Falkenstein. Bereits Mitte März diesen Jahres übernahm Stefanie Bauer die Position der Geschäftsführerin der Asklepios Neurologischen Klinik Falkenstein von Petra Hohmann.

Quelle: Fotolia - Antonioguillem


Petra Hohmannhatte die Klinik erfolgreich seit 2012 geleitet hat. Der Vorstand entsprach damit dem Wunsch Frau Hohmanns, sich zu verändern und besetzte die Stelle intern durch Frau Bauer nach. Zeitgleich wurde Norbert Schneider zum Regionalgeschäftsführer für die Klinik berufen.

Frau Hohmann hatte Asklepios bereits Ende vergangenen Jahres gebeten, sie von ihren Aufgaben zu entbinden, um sich neuen Herausforderungen als Regionalgeschäftsführerin eines katholischen Trägers von Akutkliniken in ihrer Heimatstadt Köln zu stellen. Sie gehörte dem Konzern seit dem Jahr 2012 an und hat in dieser gesamten Zeit sehr erfolgreich die Asklepios Neurologische Klinik Falkenstein geleitet. Im Jahr 2016 übernahm sie in einer sehr schwierigen Phase der Umorganisation zusätzlich die Verantwortung für die Asklepios Klinik Sankt Augustin und wurde zur Regionalgeschäftsführerin für beide Häuser ernannt. „Wir danken Frau Hohmann heute für ihr großes und erfolgreiches Engagement für Asklepios und wünschen ihr für ihre Zukunft alles erdenklich Gute.“ bestätigt Regionalgeschäftsführer Norbert Schneider, der selbst seit 1995 bei Asklepios tätig ist. Seit dem Jahr 2000 ist der 59-Jährige Regionalgeschäftsführer für den Bereich Rehabilitation.

Frau Hohmann wird Asklepios Ende Mai verlassen. Ihre Regionalgeschäftsführung für die Asklepios Klinik Sankt Augustin übergibt sie daher zum Beginn des zweiten Quartals an Herrn Dr. Klaus Schmolling. Die Geschäftsführung der Asklepios Neurologische Klinik Falkenstein übergab Frau Hohmann bereits Mitte März an Stefanie Bauer, vormals stv. Geschäftsführerin in den Asklepios Kliniken Bad Wildungen. Stefanie Bauer wird in ihrer neuen Aufgabe unterstützt vom kaufmännischen Leiter Andreas Häfner, der schon unter Frau Hohmann der Geschäftsführung des Hauses zur Seite stand. „Wir gratulieren Frau Bauer zu ihrer Beförderung und wünschen ihr für ihre neue Aufgabe alles Gute, Erfolg und Freude an der Leitung des Standortes.“ wünscht Marco Walker, COO und zuständiger Vorstand von Asklepios.

Die 34-jährige gebürtige Österreicherin ist seit Juni 2017 bei Asklepios, bringt Erfahrung aus den unterschiedlichsten Einrichtungen verschiedenster Trägerschaften aus dem In-und Ausland mit in die Klinikleitung ein. Besonders intensiv wird sie sich mit der Identität der Klinik und dem geplanten Ausbau des Leistungsportfolios auseinandersetzen. „Wir legen Wert auf nachhaltige Transformation. Dafür müssen wir alle Mitarbeitenden, die Patientinnen und Patienten sowie die Angehörigen mit auf die Reise nehmen.“ bekräftigt Frau Bauer. „Dabei kümmern wir uns um die Gegenwart, und um die Zukunft. Vor veränderten Rahmenbedingungen müssen wir uns nicht verstecken, sondern werden sie herzlich begrüßen und zur Weiterentwicklung nutzen.“

Quelle: www.asklepios.com