MEDIAN Klinik Berggießhübel hat neue Kaufmännische Leiterin

Bad Gottleuba-Berggießhübel. Die 46-jährige Kauffrau Caroline Lehmann steht ab sofort an der Verwaltungsspitze der Fachklink für Orthopädie und Psychosomatik.

Quelle: www.median-kliniken.de


Die MEDIAN Klinik Berggießhübel hat eine neue kaufmännische Leitung. Caroline Lehmann hat Anfang September ihre Arbeit an der Gersdorfer Straße aufgenommen. Lars Wunder, bisheriger Kaufmännischer Leiter der MEDIAN Kliniken Bad Gottleuba und Berggießhübel wird sich künftig auf seine Arbeit an der MEDIAN Klinik Bad Gottleuba konzentrieren. „Ich freue mich auf die neu eingerichtete Position und bin froh darüber, eine so verantwortungsvolle Stelle in meiner Wahlheimat Sachsen gefunden zu haben“, zieht die neue Verwaltungschefin eine Bilanz ihrer ersten Arbeitswoche. „Ich bin hier in Berggießhübel offen aufge-nommen worden und habe eine gut aufgestellte Klink mit einem fachlich sehr kompetenten und freundlichen Team übernommen.“


Erfahrene Klinik-Leiterin
Caroline Lehmann bringt für ihre neue Position viel Erfahrung mit. Die 46-jährige gelernte Kauffrau war unter anderem sechs Jahre Geschäftsführerin eines Fachkrankenhauses und einer geriatrischen Reha-Klinik in Radeburg, arbeitete als Kaufmännische Leiterin in der heu-tigen MEDIAN Kinzigtal Klinik in Bad Soden-Salmünster und war zuletzt bis 2017 kaufmänni-sche Direktorin der MediClin Klinik am Brunnenberg in Bad Elster. „Ich habe mir vorgenommen, die Klinik mit guten kaufmännischen Entscheidungen und einer stabilen Belegung auf dem derzeitigen Erfolgskurs zu halten“, so Caroline Lehmann. „Eine der ersten Aufgaben ist der bereits laufende Ausbau der Verwaltungs-Modernisierung des Hauses im Zuge der digi-talen Vernetzung innerhalb der MEDIAN Klinikgruppe.“ Privat geht die gebürtige Brandenburgerin, die in der Nähe von Radebeul wohnt, übrigens auch gern sportlich an den Start. Ihre Lieblingsdisziplinen sind Radfahren und Segeln.


Über die MEDIAN Klinik Berggießhübel
Die MEDIAN Klinik Berggießhübel ist eine Rehabilitationsklinik für Orthopädie und Psychosomatik. Zu den Indikationsschwerpunkten gehören die Behandlung von Patienten mit Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates sowie psychosomatische und psychische Erkrankungen. Sie versorgt Patienten im Rahmen der Anschlussrehabilitation nach Kranken-hausaufenthalt und im Heilverfahren. Das Haus verfügt über 193 Betten und bietet einen seinen Patienten einen komfortablen Aufenthalt und eine exzellente medizinisch-therapeutische Behandlung mit Fachärzten, Therapeuten und examinierten Pflegekräften.

Quelle: www.median-kliniken.de