Kooperationsbereitschaft angezeigt

Heilbronn. Trotz der Entscheidung, dass Hohenlohe aus dem Klinikverbund aussteigen möchte, betont die Holding ihre weitere Kooperationsbereitschaft.


Die Holding zeigt Handlungsbereitschaft in Bezug auf Einzelpunkte des Eckpunktepapiers.

Es geht dabei wohl um das Defizit der Hohenloher Kliniken und um eine finanzielle Beteiligung für einen geplanten Neubau.

Nach dem Eckpunktepapier sollen die SLK Heilbronn und die Hohenloher Klinik ab 2018 einen einheitlichen Klinikverbund bilden. Hinsichtlich der Zukunft des Standortes Künzelsau ist wohl noch keine Entscheidung getroffen.

Quelle: www.stimme.de