Jens Becker neuer Geschäftsführer des AGAPLESION Elisabethenstift Darmstadt

Frankfurt. Jens Becker übernimmt zum 14. Januar 2019 die Geschäftsführung des AGAPLESION Elisabethenstift Darmstadt.

Quelle: www.agaplesion.de


Das hat die Gesellschafterversammlung in ihrer gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen. Der bisherige Geschäftsführer Michael Keller wird Sprecher der Geschäftsführung der AGAPLESION Frankfurter Diakonie Kliniken. Gesellschafter und Vorstand der AGAPLESION gAG sind sich einig, die ideale Nachfolgeregelung für die Standorte in Frankfurt und Darmstadt gefunden zu haben: „Jens Becker ist ein erfahrener Krankenhausmanager, der bereits diverse Krankenhäuser geleitet hat. Wir freuen uns, dass wir ihn für das AGAPLESION Elisabethenstift Darmstadt gewinnen konnten und wünschen ihm zum Start alles Gute“, erklärt Dr. Markus Horneber, Vorstandsvorsitzender AGAPLESION gAG.


Der 49-jährige Dipl.-Kaufmann Becker studierte Wirtschaftswissenschaften und begann seine Karriere in einer großen Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft, bevor er ins Krankenhausmanagement wechselte. Zuletzt führte er die Geschäfte einer Hamburger Klinik mit über 500 Betten und rund 1.000 Mitarbeitenden. Über seinen neuen Arbeitgeber sagt er: „AGAPLESION ist ein innovativer Gesundheitskonzern, der seinen Zukunftsgeist immer wieder unter Beweis stellt. Insbesondere das AGAPLESION ELISABETHENSTIFT DARMSTADT ist ein sehr gut aufgestelltes Traditionshaus, das sich auch durch sein umfassendes Leistungsangebot und seinen sektorenübergreifenden Versorgungsansatz auszeichnet. Ich freue mich sehr, gemeinsam mit den Mitarbeitenden die zukünftige Entwicklung nachhaltig zu gestalten.“


Dass Michael Keller (52) nach Frankfurt wechselt, sobald die Nachfolgeregelung in Darmstadt geregelt ist, hat der Gesundheitskonzern bereits im März 2018 bekannt gegeben. „Herr Keller hat über die Jahre hinweg bewiesen, dass er über umfangreiches Know-how im Gesundheitswesen verfügt. Unseren Gesundheitskonzern und die AGAPLESION Frankfurter Diakonie Kliniken kennt er sehr gut“, betont Jörg Marx, Vorstand AGAPLESION gAG. Keller war bereits von 1995 bis 2008 für die AGAPLESION Frankfurter Diakonie Kliniken tätig, zunächst als Leiter Finanz- und Rechnungswesen, später als Kaufmännischer Geschäftsführer: „Ich komme gern nach Frankfurt zurück. Die beiden Frankfurter Häuser sind sehr gut aufgestellt, und die Mitarbeitenden leisten hervorragende Arbeit für die Patienten.“ Keller ist seit 2002 Prokurist der AGAPLESION gAG und vertritt den Konzern in zahlreichen Gremien der Gesundheitswirtschaft, u.a. in den Vorständen der Hessischen Krankenhausgesellschaft (HKG) und des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEKV). Im Jahr 2008 wurde er Geschäftsführer des AGAPLESION Elisabethenstift Darmstadt. Im vergangenen Jahr übernahm er zusätzlich die Leitung des AGAPLESION Bethanien Krankenhaus Heidelberg.


Marx betont: „Unser Dank gilt insbesondere allen Frankfurter Mitarbeitenden und Geschäftsführer Jürgen Schäfer, der in der Interimszeit die Geschäfte der AGAPLESION Frankfurter Diakonie Kliniken alleine geführt hat. Mit der Nachbesetzung in Darmstadt und dem Wechsel von Herrn Keller nach Frankfurt ist die Geschäftsführung der AGAPLESION Frankfurter Diakonie Kliniken nun wieder vollständig besetzt.“

Quelle: www.agaplesion.de