Geschäftsführerwechsel in der Helios Klinik Kipfenberg

Kipfenberg. Nach über 25 Jahren in der Helios Klinik Kipfenberg geht Rainer Meinhardt in den Ruhestand.

Quelle: www.helios-gesundheit.de


Dr. Ute Haase übernimmt die Geschäftsführung ab April und freut sich darauf wieder in ihre Heimat zurückzukehren.

In einer Mitarbeiterversammlung teilte Rainer Meinhardt, Geschäftsführer der Helios Klinik Kipfenberg mit, dass er die Klinik Ende März verlässt und in Ruhestand geht. „Ich habe mir diese Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht“, erklärt er seinen Mitarbeitern: „Nach 25 Jahren ist man einer Klinik eng verbunden und hängt an den Menschen, die einen viele Jahre beruflich begleitet haben.“ Er freue sich aber sehr, dass eine von ihm geschätzte Kollegin als Nachfolgerin gefunden wurde.

Ab April wird Dr. Ute Haase die Leitung der Klinik übernehmen. „Seit sechs Jahren ist Ute Haase bei Helios und bringt gleichermaßen Erfahrung aus dem Akutbereich und aus der Rehabilitation mit. Beides ist in Kipfenberg wichtig, deshalb sind wir uns sicher, dass wir mit ihr die richtige Person gefunden haben.“, sagt Philipp Matthiass, Regionalmanager der Helios Reha-Region Süd-West. Aktuell ist die studierte Medizinerin kaufmännische Leiterin im Herzzentrum Leipzig und arbeite zuvor als Geschäftsführerin im Helios Geriatriezentrum Zwenkau.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe und besonders auf die Menschen, mit denen ich die Klinik weiter voran bringen möchte.“, sagt Ute Haase und wünscht sich: „dass sie diesen Weg nun viele Jahre gemeinsam mit mir gehen und wir zusammen die Klinik sicher durch die Herausforderungen der kommenden Jahre führen.“ Rainer Meinhardt hat die Geschicke der Klinik über 25 Jahre begleitet, er war schon dabei als die Klinik gebaut wurde. Unter seiner Leitung ist das Haus von 104 auf heute 192 Betten gewachsen. 2005 hat er die Nachbarklinik, die ehemalige Altmühltalklinik, integriert und danach den Neubau geplant und bis zur Eröffnung 2012 begleitet. 

„Die Klinik verdankt ihm sehr viel und ich will mich bei ihm für sein enormes Engagement sowie seine Aufrichtigkeit und Authentizität bedanken. Für seine Zukunft wünsche ich ihm alles Gute. “, betont Philipp Matthiass. Ute Haase freut sich auf die neue Aufgabe und darauf in ihre alte Heimat nach Bayern zurückzukehren.

Quelle: www.helios-gesundheit.de