Zukunftspreis und Deutschlands „BESTE Kliniken“ 2016

01.03.2016

v.l.n.r.: Dr. Jan-Frederik Marx (Geschäftsführer der anaQuestra GmbH), Werner Hemmes (Geschäftsführer der BBT-Gruppe, Zukunftspreis 1. Platz), Guido Lenz (Krankenhausdirektor AMEOS Klinikum Schönebeck, 360°-Preis), Thorsten Bayer (Qualitätsmanager der REHASAN Ostseeklinik Prerow, Zukunftspreis 2. Platz) sowie Kongresspräsident Prof. Dr. Eberhard Wille


Offenbach. Der diesjährige Zukunftspreis des 10. Rhein-MainZukunftskongresses wurde am 25. Februar 2016 in Offenbach verliehen. Der Zukunftspreis wird von einer unabhängigen Jury aus Hochschullehrern, Führungskräften, Klinikexperten und den Veranstaltern des Kongresses unter Vorsitz des Kongresspräsidenten Prof. Dr. Eberhard Wille vergeben. Mit dem Zukunftspreis werden Projekte ausgezeichnet, die neue, erfolgversprechende Wege zur Verbesserung der Patienten-, Mitarbeiter- und Einweiserzufriedenheit beschreiben und damit Besonderes für die Qualität der Patientenversorgung in Deutschland leisten.

 

Den ersten Preis erhielt die Barmherzige Brüder Trier gGmbH, die durchgehend hohe Mitarbeiterzufriedenheit durch ein umfassendes systematisches Personalmanagement erreicht, das sich am Lebenszyklus des Mitarbeiters orientiert. „Die Umsetzung der strategischen Zielsetzung Mitarbeiterpotenziale zu sichern und zu entfalten ist durch die Einführung und die Arbeit mit dem Mitarbeiterlebenszyklus (MLZ) sichergestellt. Hier werden die einzelnen Zyklusphasen eines Mitarbeiters in seinem Arbeitsleben abgebildet und zu jeder Phase die passende Unterstützung gewährleistet“, meint der Geschäftsführer der BBT-Gruppe, Werner Hemmes.

 

Der zweite Preis ging als Anerkennung für neue Wege bei der ganzheitlichen Messung der Ergebnisqualität an die REHSAN Ostseeklinik in Prerow. Sie hat eine eigene Nachhaltigkeitsbefragung entwickelt, die sowohl Zufriedenheit, aber auch die Prozess- und Ergebnisqualität bei den Patienten erfragt. Hierbei werden die Patienten während des Aufenthaltes, sechs Wochen und zwölf Monate nach dem Klinikaufenthalt befragt und die Ergebnisse zusammengeführt. „Es geht darum, den langfristigen Erfolg der Reha zu erfassen und Rückschlüsse auf die Verbesserung von innerbetriebliche Prozesse und Strukturen ziehen zu können.“, meint der Qualitätsmanager der Ostseeklinik Prerow, Thorsten Bayer.

 

Neben dem Zukunftspreis wurden auch Zufriedenheitspreise verliehen. Aus über 100 aktuellen Zufriedenheitsmessungen wurden im bundesweiten Klinikvergleich „Deutschlands BESTE Kliniken 2016“ ausgewählt. Grundlage für die Rangliste der besten Kliniken sind die Zufriedenheitswerte von Patienten, Mitarbeitern und einweisenden Ärzten. Sie wurden mit einem sozialwissenschaftlich validierten Befragungsinstrument ermittelt, wobei der Zufriedenheitsgrad und die gegenüber der Vormessung erreichten Verbesserungen jeweils hälftig in die Bewertung eingingen.

 

Das in der Summe der drei befragten Gruppen beste Gesamtergebnis erreichte das Klinikum Schönebeck, das zu der AMEOS Gruppe gehört. Die Evangelische Krankenhaus Göttingen-Weende gGmbH schnitt bei der Patientenzufriedenheit am besten ab. Das Kreiskrankenhaus des Vogelbergkreises in Alsfeld GmbH hatte die besten Werte bei den Mitarbeitern, das Jüdische Krankenhaus Berlin lag bei den Einweisern vorn.

 

Quelle: www.anaquestra.de