Das Klinikum Herford mit neuem Vorstandssprecher

Herford. Nach dem Beschluss des Verwaltungsrates ist entschieden, dass Stephan Judick an der Seite des jetzigen Vorstands Rudolf Küster die Leitung des Klinikums übernehmen wird.

Rudolf Küster


Am 1. April 2018 wird er in sein neues Amt eingeführt.

 

Der 55-Jährige ist seit 2012 Alleinvorstand des Allgemeinen Krankenhauses Celle (AKH Celle), seit 2002 war er dort zunächst als Direktor für Krankenpflege und Patientenmanagement tätig.

 

Stephan Judick blickt nach 15 Jahren im AKH gespannt auf die neuen beruflichen Herausforderungen im Klinikum Herford. Der neue Vorstandssprecher hält nichts davon, als „One-Man-Show“ zu agieren. Besonders wichtig sind ihm vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Er sieht sich in seiner Rolle als Vorstandssprecher darin, das Klinikum Herford gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, der Unternehmensleitung und dem Verwaltungsrat zukunftsfähig zu gestalten – zum Wohle der uns anvertrauten Patientinnen und Patienten im Kreis Herford“.

 

Stephan Judick ist am 21. April 1962 in Langenberg geboren worden. Er ist verheiratet. 1989 hat er seine Ausbildung als Krankenpfleger in den Wuppertaler St. Antonius Kliniken abgeschlossen und war später, von 1992 bis 2002, als Pflegedienstleiter im Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar tätig. 2002 begann seine berufliche Laufbahn im Allgemeinen Krankenhaus Celle als Direktor für Krankenpflege und Patientenmanagement, 2009 wurde er zum Vorstand für Krankenversorgung und Patientenmanagement, bis er 2011 das Amt des Finanzvorstandes und Vorstandssprechers übernahm. Seit 2012 bis heute ist er Alleinvorstand der gesamten AKH-Gruppe.

 

 

Quelle: www.klinikum-herford.de