Abteilungsleiter wird Kaufmännischer Direktor

Minden. Jan Hendrik Unger, Abteilungsleiter Personal und Recht, verlässt zum 31. August die Mühlenkreiskliniken und wechselt zu den Einrichtungen des LWL-Psychiatrieverbundes am Standort Marsberg.

Foto: Jan Hendrik Unger. Quelle: Mühlkreiskliniken


Dort wird der 38-jährige Jurist und Betriebswirt Kaufmännischer Direktor mehrerer psychiatrischer Kliniken, Ambulanzen, Tageskliniken, eines Wohnheimes sowie eines Pflegezentrums. 

Unger arbeitet seit knapp neun Jahren für die Mühlenkreiskliniken und hat die Sanierungsphase zwischen 2009 und 2012 maßgeblich mitgestaltet. „Herr Unger hat als Personalleiter in einer für das Unternehmen und auch für die Mitarbeiter schwierigen Zeit seine Arbeit mit Augenmaß und der notwenigen Zielstrebigkeit verrichtet. Ich danke ihm sehr für sein großes Engagement“, sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Olaf Bornemeier.

In den ersten Jahren hat er als Jurist für das Unternehmen gearbeitet. Im Jahr 2011 wurde ihm dann die Leitung der Konzernpersonalabteilung übertragen. In dieser Funktion vertrat er die Dienststelle nach innen und außen. Mit dem Aufbau der Rechtsabteilung konnte er den Abschluss wesentlicher Kooperationen mit Partnern der Gesundheitswirtschaft vorantreiben und im Konzern mit der Einführung und Durchsetzung von Transparenz- und Antikorruptionsrichtlinien den Anforderungen von Compliance im Gesundheitswesen Rechnung tragen.

In seiner neuen Position beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe wird Unger  als Kaufmännischer Direktor gemeinsam mit der jeweiligen Ärztlichen Direktion und Pflegedirektion der Krankenhäuser bzw. mit den Einrichtungsleitungen der Heime etwa 920 Klinikbetten beziehungsweise Einrichtungsplätze verantworten. In den Kliniken und Heimen sind etwa 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Quelle: www.muehlenkreiskliniken.de