Aktuelle Meldungen

30.01.2018

München. Das Rotkreuzklinikum München hat mit seiner neugestalteten Homepage den Wettbewerb „Deutschlands beste Klinik-Website 2017“ gewonnen.

mehr lesen

29.01.2018

Wolfsburg. Klinikum Wolfsburg tritt dem Krankenhausverbund bei

mehr lesen

29.01.2018

Rummelsberg. Sebastian Holm wird Regionalgeschäftsführer und übergibt an Frank Stauch

mehr lesen

26.01.2018

Berlin. In einem gemeinsamen Aufruf fordern zahlreiche Branchenverbände der industriellen Gesundheitswirtschaft die kommende Bundesregierung dazu auf, ein nationales eHealth-Zielbild zu entwickeln.

mehr lesen

26.01.2018

Gütersloh. Mehr als die Hälfte der Patienten sind mit den im Internet gefundenen Gesundheitsinformationen zufrieden. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung.

mehr lesen

25.01.2018

Dresden. Seit Beginn dieses Jahres leitet Privatdozent (PD) Dr. Michael Schweigert den Bereich Thoraxchirurgie der Klinik für Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden.

mehr lesen

24.01.2018

Wetzlar. Die Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) nach § 137 Absatz 3 SGB V vom 21. Dezember 2017 zu Qualitätskontrollen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) im Krankenhaus wird aus Sicht des Klinikverbunds Hessen e. V. die Qualität der medizinischen Versorgung im Krankenhaus nicht fördern.

mehr lesen

24.01.2018

Weißenhorn. Marc Engelhard ist der neue Stiftungsdirektor der Kreisspitalstiftung Weißenhorn. Am 1. Januar 2018 trat er seinen Dienst an.

mehr lesen

23.01.2018

Berlin. Lutz Stroppe, beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit (BMG), hat für die neue Legislaturperiode ein „E-Health-Gesetz II“ angekündigt, das der weiteren Ausgestaltung der Digitalisierung im Gesundheitswesen dienen soll, berichtet der Schütze-Brief.

mehr lesen

23.01.2018

Duisburg/Essen. Die Kluft zwischen den tatsächlichen Arbeitszeiten von Männern und Frauen ist in der letzten Dekade kleiner geworden, der Unterschied – der so genannte Gender Time Gap – bleibt mit 8,9 Stunden aber immer noch beträchtlich.

mehr lesen