Aktuelle Meldungen

19.10.2017

Regensburg. Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) bündelt seine onkologisch-radiologischen Kompetenzen im Zentrum für Radiologisch-Interventionelle Onkologie (RIO) und bietet Krebspatienten innovative Behandlungsmethoden gegen Tumoren.

mehr lesen

19.10.2017

New York. Einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC zufolge hat Apple erwogen, den Betreiber mehrerer Gesundheitszentren in den USA aufzukaufen. Patienten können dort per App Arzttermine vereinbaren und etwa auch Rezepte nachbestellen.

mehr lesen

18.10.2017

Erlangen. Aus Sicht der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin muss der Fokus stärker auf die präklinische Einschätzung von Akutpatienten gelegt werden.

mehr lesen

18.10.2017

Bad Oeynhausen. Kim Linnemann (32), ist seit dem 1. Oktober neue Verwaltungsleiterin der Klinik am Rosengarten und der Gollwitzer-Meier-Klinik in Bad Oeynhausen.

mehr lesen

18.10.2017

Mainz. Die Universitätsmedizin Mainz hat im Jahr 2016 so viele Patienten behandelt wie nie zuvor und damit die medizinischen Leistungen erneut gesteigert.

mehr lesen

18.10.2017

Köln. Die Westküstenkliniken mit Standorten in Brunsbüttel und Heide und die Thüringen-Kliniken „Georgius Agricola“ mit Standorten in Saalfeld, Rudolstadt und Pößneck verstärken den CLINOTEL-Krankenhausverbund seit dem 01.10.2017.

mehr lesen

17.10.2017

Hamburg. Ein guter Zugang zur Primärversorgung ist eine zentrale Voraussetzung für die Entlastung von Notaufnahmen.

mehr lesen

17.10.2017

Bad Oeynhausen. Dr. Klaus Dieter Rinne wird die Leitung des neuen zentralen Instituts für Qualitäts- und Risikomanagement bei den Mühlenkreiskliniken übernehmen.

mehr lesen

17.10.2017

Berlin Rückwirkend ab 1.1.2017 könnten Krankenhäuser zur Qualitätssicherung durch Obduktionen einen Zuschlag zu ihren DRGs erhalten.

mehr lesen

17.10.2017

Berlin. Eine Mehrheit älterer Bundesbürger befürchtet längere Wartezeiten, wenn sogenannte Integrierte Notfallzentren als erste Anlaufstelle für medizinische Notfälle nur an einer begrenzten Anzahl von Krankenhäusern vorgehalten werden.

mehr lesen